Projekt

RE-ACTIVATE: EU-Projekt zur Reaktivierung ehemaliger Bergbauflächen

Brainstorming für eine innovative Nachnutzung

Unter dem Titel RE-ACTIVATE arbeiten viele europäische Forschungseinrichtungen zusammen, um sich gemeinsam auf die Wiederinbetriebnahme ehemaliger Bergwerke und die Inwertsetzung von Lagerstätten zu fokussieren. Ziel ist die Entwicklung von Techniken und Methoden zur Reaktivierung von alten Bergbaustandorten in der EU. Das FZN übernimmt als Projektpartner die Entwicklung verbesserter Technologien und Methoden zur Wiedernutzung von alten Schlammteichen (sogenannte Tailings) und Halden.

Gefördert wird das Projekt durch das Netzwerk „EIT Raw Materials“ im Rahmen des EU-Forschungsprogramms „Horizon 2020“. EIT RawMaterials ist das bedeutendste Forschungsnetzwerk im Bereich Rohstoffe in Europa.

Kontakt

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Stefan Möllerherm

TH Georg Agricola
Herner Str. 45
44787 Bochum
Gebäude 2, Raum 210

Tel 0234 968 3272
Mail stefan.moellerherm@thga.de