Julia Tiganj, M.A.

Forschungsschwerpunkt Reaktivierung und Transition

VITA

Seit Juni 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im EU-Projekt POTENTIALS (Reaktivierung & Transition ehemaliger Bergbaugebiete) sowie Aufbau der China-Kompetenz im FZN

Juni 2020 - Mai 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wissensmanagement des FZN

April 2020 - März 2022

Studium der Internationalen Politischen Ökonomie Ostasiens an der Ruhr-Universität Bochum mit dem Abschluss zum Master of Arts

Oktober 2018 - Mai 2020

Studentische Hilfskraft im FZN

Oktober 2016 - April 2020

Studium der Wirtschaft und Politik Ostasiens mit den Schwerpunkten Chinesisch und Wirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum mit Abschluss zum Bachelor of Arts

Forschungsschwerpunkte

  • Reaktivierung & Transition ehemaliger Bergbaugebiete
  • Strukturwandel & Beschäftigungseffekte
  • Energiewirtschaft & Nachbergbau in China – Chinakompetenz
  • Drohnenpilotin im Forschungsschwerpunkt Geomonitoring im Alt- und Nachbergbau

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Netzwerk „She Drives Energy – Women in Energy Technology“ der DGMK (Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für nachhaltige Energieträger, Mobilität und Kohlenstoffkreisläufe)
  • Mitglied bei der DAG (Deutsche Gesellschaft für Asienkunde)
  • Mitglied in der Society of Mining Professors (SOMP)