Transferprojekt

USAMIN: Use of Abandoned Mines

Internationale Online-Kurse zum Nachbergbau

Am Ende jeder Rohstoffförderung steht eine lange Phase des Nachbergbaus. Die „Zeit danach“ ist mit vielfältigen Herausforderungen aber auch Chancen verbunden, die am Forschungszentrum Nachbergbau interdisziplinär erforscht werden. Von diesen Erfahrungen aus Deutschland sollen künftig auch andere Länder und Regionen profitieren, die vor ähnlichen Prozessen stehen.

So wird etwa auch in vielen osteuropäischen Ländern in den kommenden Jahren der Kohleausstieg vollzogen. Hier setzt das Projekt „USAMIN“ an. Es bringt Akteure aus betroffenen Regionen mit Expertinnen und Experten zusammen, die bereits über wichtiges Know-how in den Bereichen Strukturwandel, Nachsorge sowie Nachnutzung verfügen. Gemeinsam wird so ein neuer, internationaler E-Learning-Moodlekurs zum Thema „Use of Abandoned Mines“ mit individuellen Unterrichtsmaterialen entwickelt.

Der Kurs behandelt u. a. Umwelteinwirkungen stillgelegter Bergwerke und vermittelt einen nachhaltigen Umgang mit Methanemissionen. Auch die Rekultivierung und die intelligente Nachnutzung von Bergbaufolgelandschaften sowie rechtliche und soziale Aspekte der Nachbergbauzeit stehen im Fokus. Dazu gehört auch die Nachnutzung der bergbaulichen Infrastruktur etwa für Geothermie oder zur Energiespeicherung.

Beteiligt sind die TU Bergakademie Freiberg, die Universität Ostrava (Tschechien), die Universität Oviedo (Spanien) und die Schlesische Technische Universität (Polen). Am Ende des Kurses soll eine gemeinsame Fachtagung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Thema „The potential of abandoned mine workings in the EU“ stehen.

Das Projekt USAMIN wird von der EU im Programm Erasmus+ bis 2023 gefördert.

More information:
http://usamin.vsb.cz

Project objectives

  • Entwicklung eines Pilotkurses in Form einer Summer School inkl. Lehrmaterialien (Best-Practice-Beispiele, Fallstudien, Arbeitsblätter und Vorlagen) sowie eines E-Learning Moodle-Kurses
  • Austausch und Wissenstransfer mit betroffenen (Nach-)Bergbauregionen
  • Nachhaltige Gestaltung von Nachbergbau-Prozessen weltweit

Contact

Dr. Tansel Dogan

Technische Hochschule Georg Agricola University
Herner Str. 45
44787 Bochum
Building 2, room 209

Phone 0234 968 3227
Mail tansel.dogan@thga.de