Prof. Dr. rer. nat. Christian Melchers

Forschungsschwerpunkt Ewigkeitsaufgaben und Grubenwassermanagement

VITA

Seit 2015

Stellvertrender Leiter des Forschungszentrums Nachbergbau

2012 bis heute

Professor für Geoingenieurwesen und Nachbergbau an der THGA (2012 bis 2017 Stiftungsprofessur der RAG-Stiftung)

2010 bis 2012

Lehrbeauftragter für Hydrochemie und Informationssysteme im Studiengang Geotechnik und Angewandte Geologie der THGA

2009 bis 2012

Lehrbeauftragter für Bodenmechanik und Baugrunduntersuchung am Lehrstuhl für Angewandte Geologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2009

Promotion zum Dr. rer. nat. im Fachbereich Geowissenschaftlern der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster - Dissertation zum Thema: „Methan im südlichen Münsterland. Genese, Migration und Gefahrenpotential.“

2007 bis 2012

Geschäftsführender Gesellschafter der Ingenieurberatung für Angewandte Geologie und Geotechnik Diplom-Geologen Firchow & Melchers GbR, Lünen

2004 bis 2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Angewandte Geologie des Geologisch-Paläontologischen Institutes und Museums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1997 bis 2003

Studium der Geologie und Paläontologie am Geologisch-Paläontologischen Institutes und Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit Abschluss zum Diplom-Geologen

Forschungsschwerpunkte

  • Grubenwasser-Monitoring, Monitoring Alt- und Nachbergbau
  • Kinematik Dichteschichtung
  • Grubenwasseranstiegsprozesse
  • Fluid- und Gas-Migration, hydraulische Barrieren

Mitgliedschaften

  • Stellvertretender Vorsitzender im Kuratorium der Stiftung „Forum Bergbau und Wasser“
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften
  • Mitglied der Fachsektion Hydrogeologie in der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (FHDGG)